LiSa - Licht + Salz für die Ehe - Finale Eheseelsorge

Porträt

Porträt des Begründers der Finalen Eheseelsorge

Dr. Manfred Engeli


Manfred und Anne-Fleurette Engeli sind seit bald fünfzig Jahren verheiratet. Sie haben fünf erwachsene Kinder und mehrere Enkel; sie wohnen in einem Vorort von Bern (Schweiz).

Manfred Engeli unterrichtete Sprachen und Geschichte, bis er mit 38 Jahren an der Universität Bern das Psychologie-studium aufnahm und dann mit der Promotion abschloss. Studienbegleitend begann er mit der Ausbildung in Gesprächspsychotherapie und absolvierte die Grundausbildung in Verhaltenstherapie. Während seiner psychotherapeutischen Tätigkeit schloss er die Ausbildung in Gesprächspsychotherapie dann ab, wurde Supervisor und bildete sich später noch in Paar- und Familientherapie weiter.

Nach dem Abschluss des Studiums gründete und leitete er die Christliche Beratungsstelle Bern, an die er mehrere PsychologInnen und PsychiaterInnen als Mitarbeitende berief. Die psychotherapeutische Arbeit auf professionellem Niveau geschah auf der Grundlage des christlichen Glaubens.

In der Arbeit mit Ehepaaren entwickelte Dr. Engeli einen eigenen, biblisch begründeten Ansatz der Paartherapie, die "Finale Eheseelsorge". Er nannte seine Arbeitsweise "final", weil er entdeckte, dass aufgrund dessen, was Gott für uns Menschen als Lösungen bereithält, mit den Ehepaaren vorwärtsgerichtet gearbeitet werden kann, also von Gottes Ziel her. Dabei spielen "Konzepte", wie Gleichnisse wirkende Zeichnungen, z. B. das Gott-Ehe-Dreieck, eine zentrale Rolle.

Als ihn Seelsorgebewegungen in Deutschland für Weiterbildungen einluden, erlebte er, dass sein Ansatz auch von Laien gut verstanden und umgesetzt werden konnte. So begannen er und seine Frau 1994, Kurse für Finale Eheseelsorge für Ehepaare anzubieten. Nach seiner Pensionierung beriefen sie Mitarbeiter und bildeten diese aus. Nun werden die Kurse, unter der Oberleitung von Dr. Engeli und seiner Frau, von einem Mitarbeiterteam durchgeführt. 2005 wurde der Verein LiSa Eheatelier gegründet, der die Ehewochen, die Ausbildungskurse und andere Aktivitäten organisiert. Damit eröffnete sich der Weg, dass die Verantwortung mehr und mehr vom Gründer-Ehepaar auf den Vereinsvorstand und die verantwortlichen Mitarbeiter übergehen kann.

Dr. Engeli wird regelmässig für Seminare zum Thema Ehe, für Weiterbildungen und Vorträge im Bereich der Seelsorge und der Ehe-Seelsorge angefragt. Seine Lehrtätigkeit erstreckt sich nicht nur auf Deutschland und die Schweiz, sondern auch auf Frankreich und Osteuropa. Dr. Engeli ist der Verfasser mehrerer Bücher:

  • "Finale Eheseelsorge", Scesaplana Verlag, Seewis / ISBN-Nr. 978-3-9523310-0-2 (Übersetzungen ins Englische, Italienische und Französische (in Arbeit))
  • "Makarios – Der Weg, ein glücklicher Mensch zu werden", Neufeld Verlag, Schwarzenfeld / ISBN 978-3-86256-019-6 (Übersetzung ins Französische)
  • "Gottes Angebote - Final ausgerichtete Seelsorge", Neufeld Verlag, Schwarzenfeld / ISBN 978-3-86256-020-2 (Übersetzung ins Französische)
Engeli-1.jpg

CMS Content Management System